Rweru – Rwanda

Rweru-Perspektive

Rweru-Evelation-A

Rweru-Evelation-B

Gemeinschaftszentrum

Seit 2006 ist die Regierung Rwandas mit einer grossen Anzahl rückkehrender rwandischer Flüchtlinge aus Tanzania konfrontiert. UNHABITAT unterstützt die Regierung im Bau von Häusern zur Reintegration und Wiederansiedlung dieser Menschen. Im Rahmen dieses Projektes soll ein Versammlungsort entwickelt werden, der die Aufgabe des öffentlichen Raumes übernehmen kann und so zur Stärkung der neuen Gemeinde beiträgt. Durch den intensivierten Austausch der Bewohner werden Initiativen zur Gründung von Kooperativen und die Erarbeitung alternativer Erwerbsmöglichkeiten gefördert. Zusätzlich können Aufgaben der Gemeinschaft partizipativ diskutiert und organisiert werden.

Um diesen unterschiedlichen Aufgaben gerecht zu werden schafft der Entwurf ein nutzungsneutrales Gefäss, das der Gemeinschaft als Konzentrationspunkt des Zusammenlebens dient. Ein öffentlicher Ort, der anfangs neutral ist und erst durch die Nutzer in Beschlag genommen wird und so seinen spezifischen Charakter entwickelt.

Die Einfachheit der Konstruktion und der Verzicht auf Mobiliar und mechanische Teile reduzieren die Kosten und die Gefahr, durch die tägliche Nutzung oder Beschädigungen unbrauchbar zu werden. Nur die Überdachung, die in das Fundament integrierten Sitzstufen und der dazwischen aufgespannte Boden weisen auf die Bedeutung des Ortes hin. Die offene Struktur unterstreicht die Funktion als Zentrum für das gemeinschaftliche Leben und das neu entstehende Dorf.

Jahresangabe: 2010 – 2011

Leistungen: Projekt- und Ausführungsplanung

Status: nicht ausgeführt